Kerstin Griese, MdB

Bürgerbüro

Schlossstraße 2

42551 Velbert
Abgeordnetenbüro

Deutscher Bundestag

11011 Berlin

HISTORIKERIN

Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Niederberg/Ratingen
Vorsitzende des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Geboren am 6. Dezember 1966 in Münster.

1985 Abitur in Düsseldorf. Studium der Geschichte und Politikwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 1997 Magister Artium.

1987-97 freie Mitarbeiterin und 1997-2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Mahn- und Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus in Düsseldorf. Publikationen zu Verfolgung und Widerstand im Nationalsozialismus, Psychiatrie im Nationalsozialismus, deutsch-jüdischer Geschichte und Gedenkstättenpädagogik.

1986 Eintritt in die SPD.

1989/90 AStA-Vorsitzende, 1990-92 Präsidentin des Studierendenparlaments der Heinrich-Heine-Universität.

1989-93 Mitglied des Bundeskoordinierungsausschusses der Juso-Hochschulgruppen und des Juso-Bundesvorstandes. 1994-97 stellvertretende Vorsitzende des Juso-Bezirks Niederrhein.

Seit 2002 Mitglied des Vorstandes des SPD-Unterbezirks Kreis Mettmann.

Seit 1995 Mitglied des SPD-Bundesvorstandes. 1996-99 Vorsitzende der Kommission Jugend des SPD-Bundesvorstandes.

Seit 1997 stellvertretendes Mitglied der Synode der EKD. Seit 2001 stellvertretendes Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland, Mitglied des ständigen Ausschusses für öffentliche Verantwortung.

Mitglied des Deutschen Bundestages seit dem 11. Mai 2000. Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend seit dem 6. November 2002. Mitglied des Netzwerks Berlin und Mitherausgeberin der Berliner Republik. 2001/02 Sprecherin der „Youngster“ in der SPD-Fraktion. 2001/02 beratendes Fraktionsvorstandsmitglied, seit 2002 gewähltes Mitglied des SPD-Fraktionsvorstandes.

Seit 2000 Mitglied des Kuratoriums der Bundeszentrale für politische Bildung. Seit 2002 stellvertretendes Mitglied des Kuratoriums der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“.

Mitgliedschaften in Organisationen und Vereinen: Ver.di, AWO, Verein „Gegen Vergessen – für Demokratie“, Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, Förderverein Willy-Brandt-Zentrum Jerusalem