… vor Ort: „Lessingstraße“ ein voller Erfolg!

Nachdem die TBV die Straße nach langer Umbauphase fertigstellte, gab es bereits Probleme beim Parken. Schon im letzten Jahr hat die SPD im Bezirksausschuss gefordert, den Parkraum einzuzeichnen. Im Mai war es soweit, die Farbe kam auf den Asphalt. Leider nur nicht als Parkboxen, sondern schraffierte Felder mit Parkverbot.  Die Anwohner waren aufgebracht und wir boten einen „… vor Ort.“-Termin mit unserem roten SPD-Mobil an. Dabei stellte sich heraus, dass nicht nur die Schraffierung negativ aufgenommen werden, sondern auch die bepflanzten Fahrbahnverengungen, die zur Verkehrsberuhigung durch die TBV installiert wurden. Auf der vorherigen Bürgeranhörung wurden die Pläne gezeigt, jedoch konnten die Eigentümer diese Baumschikanen nicht erkennen. „Sie waren in den Plänen nicht eingezeichnet“, sagten einige Eigentümer. Rainer Hübinger (Fraktionsvorsitzender) und Matthias Gohr (Sprecher im Bezirksausschuss) sehen das Thema im kommenden Bezirksausschuss wieder auf der Tagesordnung.