TV-Tipp: Hannelore Kraft bei Markus Lanz

Hannelore Kraft ist heute Abend zu Gast bei Markus Lanz im ZDF. Außerdem mit dabei sind: Der Migrationsforscher Prof. Ruud Koopmans, die Autorin Eva Müller, der Sänger Peter Brings und der Musiker Christian Blüm.

Um 23.30 Uhr geht’s los im TV und im Live-Stream im Web. Für alle, die die Sendung nicht schauen können oder verpasst haben: Sie lässt später auch in der ZDF-Mediathek abrufen.

Hannelore Kraft "Wir wollen bei der Bundestagswahl vorne sein"

Im Interview mit dem Deutschlandfunk spricht Hannelore Kraft über den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz, die anstehenden Wahlkämpfe und die Aufbruchstimmung bei der SPD.

Hier gibt es das Interview zum Nachhören und Nachlesen.

WeRemember GegendasVergessen

Gegen das Vergessen: Am internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust heißt es auch für uns: WeRemember - heute vielleicht mehr denn je!
  • Meldung · Freitag · 27.01.2017

SPD Velbert…vor Ort

Die SPD-Fraktion stellt im kommenden BZA Neviges den Antrag auf den Probebetrieb für zwei Haltepunkte auf der Hohenbruchstraße je Fahrtrichtung, um eine bessere Erreichbarkeit an das EKZ sicherzustellen. Mit den Haltepunkten unten an der Hohenbruchstraße können die Fahrgäste (auch mit eingeschränkter Mobilität) nahezu ebenerdig das EKZ erreichen und dieses mindestens im 20 Minutentakt. Vor Ort möchten wir das gerne vorstellen.

Der Termin findet am Samstag, 14.01.2017 von 10:30 bis 12:30 Uhr vor dem EDEKA Thiel, Rosenhügel 40-42, Velbert-Neviges statt.
  • Meldung · Velbert · Donnerstag · 12.01.2017

Neujahrswünsche Volker Münchow

Mit den besten Wünschen für das Jahr 2017!
Volker Münchow
  • Meldung · Velbert · Donnerstag · 29.12.2016

SPD fängt Stimmung der Bürger vor Ort ein

„Wünsch dir was von der SPD“, so oder ähnlich könnte das Motto für die Wunschbaumaktion der Sozialdemokraten, die jetzt startet, lauten. Wieder wollen die Genossen die Stimmung in der Bevölkerung direkt vor Ort einfangen. Los geht’s am Samstag, 10. Dezember, von 11.30 bis 13.30 Uhr in Neviges, auf dem „Platz im Orth“. Langenberg und Velbert-Mitte folgen eine Woche später, von 10 bis 12 Uhr beziehungsweise von 12 bis 14 Uhr.
  • Meldung · Velbert · Freitag · 09.12.2016

Hannelore Kraft im Interview mit dem Tagesspiegel

Im Interview mit dem Tagesspiegel spricht Hannelore Kraft unter anderem über präventive Politik, Rituale in der Bundespolitik und das Amt des Bundespräsidenten. Hier das ganze Interview lesen.

Volker Münchow erneut zum Vorsitzenden der SPD Velbert gewählt

Auf der Jahreshauptversammlung der SPD Velbert wurde Volker Münchow als Vorsitzender erneut bestätigt. Die zahlreich erschienen Genossinnen und Genossen stimmten mit großer Mehrheit für den Kurs des Velberter Landtagsabgeordneten. Als Stellvertreter wurde Matthias Gohr, Mitglied im Rat der Stadt Velbert, gewählt. Neu in den geschäftsführenden Vorstand wurde der 22-jährige Kevin Rahn gewählt. Das langjährige aktive Mitglied der Jusos in Velbert wird nun Schriftführer im OV-Vorstand. Volker Münchow: „Ich bedanke mich bei den Genossinnen und Genossen für das erneute Vertrauen. Mein großer Dank gilt den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihr großes Engagement und die konstruktive Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Viola Becker, Kadir Bicerik und Michael Galanopoulos bleiben uns erhalten und werden die SPD weiterhin in der Ratsfraktion unterstützen“, so Münchow.





Schloss Hardenberg wird saniert - Dank an Johannes Kahrs MdB für die Unterstützung

Das Bundesbauministerium unterstützt die nutzungsunabhängige und denkmalgerechte Sanierung des Schlosses Hardenberg mit dem Herrenhaus und dem Mühlengebäude mit rund 4,15 Millionen Euro. Der Haushaltsausschuss des deutschen Bundestages hat mit den Stimmen der Großen Koalition heute grünes Licht hierfür gegeben. „Wir haben intensiv für eine Förderung der Sanierung geworben, weil die Schlossanlage Hardenberg mit seiner historischen Befestigungsanlage einen überregional einzigartigen Stellenwert im Bestand der rheinischen Wasserburgen besitzt“, freut sich Bürgermeister Dirk Lukrafka über die Zusage des Bundes. Er dankt insbesondere dem Landtagsabgeordneten Volker Münchow (SPD) und dem Obmann der SPD im Bundestagshaushaltsausschuss, Johannes Kahrs, für ihre Initiative und ihren engagierten Einsatz bei der Bewilligung der Fördermittel. „Diese Förderung ist der Grundstein dafür, dass das Schloss Hardenberg künftig wieder genutzt werden kann“, so Lukrafka. „Endlich kann es am Schloss Hardenberg weitergehen“, ergänzt Volker Münchow, der unmittelbar nach dem Ausschussbeschluss dem Velberter Bürgermeister die erfreuliche Nachricht mitgeteilt hat. „Der jahrelange Dornröschenschlaf wird jetzt beendet.“
Kerstin Griese MdB, die örtliche Bundestagsabgeordnete ergänzt, "Es ist gut, dass sich mein Einsatz für Hardenberg gelohnt hat, und der Bund für dieses Baudenkmal eine beachtliche Summe in den Hand nimmt."
  • Meldung · Velbert/ Berlin · Donnerstag · 10.11.2016 · Weiterlesen »

Ratsfraktion äußert sich zum Haushaltsplanentwurf

Über den Haushaltsplanentwurf der Stadt hat sich die SPD-Ratsfraktion bei einer Klausur beraten.
Alles in allem ist es positiv, dass der Plan kaum Kürzungen im sozialen Bereich vorsieht.

Allerdings wiederholt die Fraktion die Forderung, dass die Einkommensstufen der Kindergartengebühren überprüft und angepasst werden. Insbesondere hohe und sehr hohe Einkommen profitieren von den jetztigen Stufen der Gebührentabelle. Die mittleren Einkommen sind durch die fehlende progressive Ausdehnung der Stufen benachteiligt. Nachdem der letzten Kindergartengebührenerhöhung nur mit Bauchschmerzen und diesem Prüfauftrag zugestimmt wurde, erwartet die Fraktion nun Fakten und die Umsetztung ihrer Forderung.

Aber auch die Schließung der Service-Büros in Velbert-Neviges und Velbert-Langenberg stößt auf Unverständnis. Unser Fraktionsvorsitzender Rainer Hübinger sagt, dass die Öffnungszeiten stattdessen eher ausgebaut werden müssen, um Bürgerinnen und Bürgern den Service zu erleichtern. Gerade in den Stadtteilen ist eine schnelle Erreichbarkeit der Büros wichtig. Im Zuge einer älter werdenen Gesellchaft wird die Infrastruktur vor Ort immer wichtiger.

Die geplanten Investitionen in Höhe von ca. 16 Millionen Euro sieht die Fraktion sehr positiv. Allerdings sollte die Stadt eine Stelle schaffen, die sich alleine um die Beschaffung von Fördermitteln kümmert. Denn es gibt so viele Fördermöglichkeiten, von allen politischen Ebenen, vom Land NRW bis hin zu Europäischen Programmen. Doch um diese zu Nutzen, muss man diese kennen und sich aktiv drum bemühen.

insbesondere für Velbert-Neviges hat die Ratsfraktion Ideen entwickelt. So soll die Stadt ein Konzept für die Nutzung von Schloss Hardenberg erstellen. Aber auch das Stadtbild soll sich nach Meinung der SPD ändern. Das ehemalige PSI-Gelände neben dem Bahnhof soll abgerissen werden und der verrohrte Hardenberger Bach freigleegt werden. Zusammen mit dem Freigelegten Lohbach solund durch breite Treppen am Ufer soll die Ecke ein schönes s Freizeitangebot für alle bieten und die Nevigeser Innenstadt bereichern. Jedoch muss dabei auch an das SOS-Team gedacht werden, welches gerade in den Herrausforderungen dieser Zeit eine große Stütze der Stadt war und ist. Außerdem sollen durch 16 000 Euro teure Stromkästen in der Fußgängerzone Stolperfallen beim Wochenmarkt behoben werden.



  • Meldung · Montag · 10.10.2016

2 Milliarden für gute Schulen

Der Verwaltungsrat der NRW.BANK hat auf Vorschlag der Landesregierung das Förderprogramm NRW.BANK.Gute Schule 2020 zur langfristigen Finanzierung kommunaler Investitionen in die Sanierung, die Modernisierung und den Ausbau der kommunalen Schulinfrastruktur beschlossen. Das Programm hat ein Gesamtvolumen von zwei Milliarden Euro. Bei dem Programm handelt es sich um eine Gemeinschaftsaktion der NRW.BANK mit dem Land Nordrhein-Westfalen.

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft: „Wir wollen schon bis 2020 gute und moderne Schulen in ganz Nordrhein-Westfalen schaffen. Dabei unterstützen wir die Kommunen gerne. Denn wenn wir viele kluge Köpfe haben wollen, wenn Inklusion und Integration gelingen sollen, brauchen wir gute Schulen und das bedeutet immer auch eine moderne Schulinfrastruktur. Mit dem Programm Gute Schule 2020 wollen wir auch den digitalen Aufbruch unserer Schulen vorantreiben, um die Grundlagen für die Zukunft des Lernens in unseren Schulen zu verbessern. Die zwei Milliarden Euro sind daher gut investiertes Geld.“

Was heißt das im Detail? Wie ist die Verteilung auf die Kommunen? Antworten gibt's auf der Seite der Landesregierung.

SPD stellt Kandidaten auf

Am Samstag stellten die Genossinnen und Genossen auf einer Vollversammlung in der Aula des IKG in Heiligenhaus ihre Kandidaten für die Landtags- und Bundestagswahl auf.
Zum ersten Mal konnten alle stimmberechtigten Mitglieder entscheiden, wer in den Wahlkampf zieht, denn die Kreis-SPD kippte das Delegiertenprinzip für Versammlungen.
Für den Wahlkreis 39 (Velbert, Wülfrath, Teile von Mettmann) wurde Amtsinhaber Volker Münchow wieder aufgestellt, genau wie seine Kollegin Elisabeth Müller-Witt (für Ratingen und Heiligenhaus): Auch unsere jetztige Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese konnte sich deutlich gegen ihren Herrausforderer Dirk Brixius aus Ratingen durchsetzen und wurde durch die Mitglieder nominiert.
Die SPD-Velbert gratulliert deshalb allen Kandidaten, insbesondere aber Kerstin Griese und Volker Münchow. Beide vertreten Velbert im Landtag und Bundestag sehr gewissenhaft und können sich der Unterstützung im Wahlkampf sicher sein.

  • Meldung · Samstag · 17.09.2016

Volker Münchow eröffnet sein Wahlkreisbüro in Velbert

Unser Landtagsabgeordneter Volker Münchow ergänzt sein Düsseldorfer Büro um ein Wahlkreisbüro in Velbert. Um näher bei den Bürgerinnen und Bürgern zu sein, zieht der Sozialdemokrat mit seinen Mitarbeitern in die Schlossstraße 2 ein. Das Willy-Brandt-Haus ist seit Anfang September Ausgangsort einer noch intensiveren Wahlkreisarbeit in Velbert, Wülfrath und Mettmann.
  • Meldung · Dienstag · 06.09.2016

Reinhold Weber verstorben.

Reinhold Weber
Leider trifft ein weiterer Trauerfall die Sozialdemokraten in Velbert. In der vorigen Woche verstarb Reinhold Weber, langjähriges Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, Ratsmitglied und bis zuletzt Sachkundiger Bürger in der SPD-Ratsfraktion Velbert. Reinhold Weber starb im Alter von 85 Jahren. Die Velberter SPD trauert um einen verdienten und aufrechten Sozialdemokraten.

Interview: „Selbstbewusst, aber nicht selbstverliebt – so sind wir in NRW“

Unser Geburtstagskind ist selbstbewusst, aber nicht selbstverliebt. Eine ehrliche Haut. Tolerant, fleißig und solidarisch. Wir in NRW sind immer offen für Neues. Und wir genießen das Leben. Sei es beim Fußball, beim Karneval, mit Freunden oder Nachbarn. Lebensfreude und Heimatliebe machen unser Nordrhein-Westfalen so sympathisch.

Hannelore Kraft: „Der digitale Wandel die zentrale Herausforderung für unsere Wirtschaft“

Im Interview mit dem Bonner Generalanzeiger spricht Hannelore Kraft unter anderem über den Strukturwandel in NRW, die Digitalisierung, den Prozess „Fundament-stärken!“ in der NRWSPD und das Landes-Programm „Gute Schule 2020“.

Hannelore Kraft zum Terror-Anschlag in Nizza: "Geliebtes Frankreich - bleib stark!"

"Geliebtes Frankreich - bleib stark! Auch nach dieser neuen feigen Tat, die wieder so vielen unschuldigen Menschen das Leben geraubt hat. Wir stehen an Deiner Seite. Wir trauern mit Dir gemeinsam. Uns eint die Überzeugung: Terror wird unsere Freiheit nicht besiegen. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und Verletzten."

Brexit: Kraft wirbt um EU-Büros und Konzernzentralen in NRW

Europaparlamentspräsident Martin Schulz und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft über den Brexit, die Krise Europas und die möglichen Folgen für NRW.

Hier das Interview in voller Länge lesen

Hannelore Kraft: "Es geht um ein sozialeres Europa"

Im Doppelinterview mit der WAZ sprechen Hannelore Kraft und Martin Schulz - wenige Tage nach der Abstimmung in Großbritannien - natürlich auch über den über den Brexit, die Zukunft Europas und die Folgen für NRW.

Hier geht es zum Interview.

Langenberger Sozialdemokraten unterwegs

Die AG 60plus der Langenberger SPD zog es an den Biggesee und nach Attendorn. Wer wollte, besichtigte die bekannte Tropfsteinhöhle – oder genoss den Bummel durch die Stadt.


"Velbert erhält mehr Geld für die Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen“

Velbert profitiert von der neuerlichen Zahlung“, sagt Landtagsabgeordneter Volker Münchow. „Insgesamt erhält Velbert 9, 2 Mio. Euro. Das sind nochmals 725.000 Euro mehr, als ursprünglich vorgesehen. Das zeigt eindrucksvoll, dass das Land die Kommunen bei einer der größten Herausforderungen nicht im Stich lässt. Wir sind auch weiterhin fest entschlossen, die anstehenden Aufgaben gemeinsam mit Kommunen und Landesregierung zu bewältigen. Die Kommunen haben in den zurückliegenden Monaten bei der Bewältigung der Flüchtlingssituation bereits Unglaubliches geleistet.“

AG 60 plus: Offen für alle Senioren

Die AG 60 plus Langenberg hat einen neuen Vorstand, der weitgehend der alte ist. Auf ihrer Jahreshauptversammlung im Astrather Hof wählten die Mitglieder der über sechzigjährigen in der SPD Langenberg, der seit einem Jahr auch die Nevigeser Genossen angeschlossen sind, jetzt ihre neue Führungsriege.

AG 60 plus: Offen für alle Senioren | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/velbert/ag-60-plus-offen-fuer-alle-senioren-aimp-id11750455.htmlplx1483720755

Schulterschluss zwischen SPD Velbert und IG Metall

„Ist der Tag der Arbeit noch modern?“ Dieser Frage stellte sich der SPD-Ortsverein Velbert auf seiner letzten Mitgliederversammlung in den Räumlichkeiten der Velberter IG Metall.

NRW-Justizminister Kutschaty ehrt Velberter Jubilare

NRW-Justizminister Thoms Kutschaty MdL überreichte zusammen mit dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Volker Münchow MdL die Urkunden und Nadel an die verdienten Jubilare der Sozialdemokraten in Velbert. In seinem launigen Vortrag betonte Kutschaty, der Minister kommt aus der Nachbarstadt Essen, die kontinuierliche politische Arbeit der Geehrten während der letzte Jahrzehnte. Einige Jubilare haben oder hatten wichtige Positionen in Politik und Verwaltung. Bei der Ehrung seines Landtagskollegen Münchow für 40 Jahre Parteiarbeit wies der Minister auf die starke Verankerung des Landtagsabgeordneten auch in der lokalen Politik hin: „Volker ist der am stärksten lokal verwurzelte Landtagsabgeordnete in der SPD-Fraktion mit seinen Funktionen als stellv. Bürgermeister, Ratsmitglied und Kreistagsabgeordneter und zeigt damit Bodenhaftung".

Hannelore Kraft: "Wir haben noch eine Menge vor"

In gut einem Jahr ist Landtagswahl in NRW. Hannelore Kraft, nun seit fast sechs Jahren Ministerpräsidentin in Düsseldorf, will es noch mal wissen. „Wir haben noch eine Menge vor“, sagt sie im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Hier das Interview in voller Länge lesen.

DB reagiert auf Kritik von Volker Münchow

Der Velberter Landtagsabgeordnete Volker Münchow freut sich über die Antwort des Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn für das Land Nordrhein-Westfalen, Reiner Latsch. Dieser hat in seiner Antwort auf die Anfrage des Landtagsabgeordneten Münchow, ein Treffen zwischen den Technischen Betrieben Velbert AöR und der DB Netz AG für Mai 2016 zugesichert. Vermehrt wurde der Landtagsabgeordnete auf Missstände am Bahnübergang Bernsaustraße in Velbert hingewiesen. Grund der Beschwerden waren sehr lange Sperrungen des Bahnübergangs, die auf einen wiederholt auftretenden technischen Defekt hinweisen. Die beschriebene Sperrung dauert nach Aussagen der Betroffenen bis zu 20 Minuten. Ein Grund für Münchow, an den sich die Bürgerinnen und Bürger als zuständigen Abgeordneten gewandt haben, tätig zu werden. „Ich kann es verstehen, wenn Autofahrer nach 20 Minuten Wartezeit wütend umkehren. Ich habe mich daher an Herrn Latsch gewandt, der mir eine Überprüfung und ein Treffen zwischen den Beteiligten zugesagt hat“, so Münchow.

Hannelore Kraft: „Sicherheit ist ein sozialdemokratisches Thema“

Im Interview mit der Neuen Westfälischen spricht Hannelore Kraft unter anderem über Innere Sicherheit, Flüchtlinge und Integration.

Hier das Interview in voller Länge lesen.

Franz Müntefering: „Wir sind nicht allmächtig – das ist richtig. Aber wir sind auch nicht ohnmächtig!"

Franz Müntefering: „Wir sind nicht allmächtig – das ist richtig. Aber wir sind auch nicht ohnmächtig!"

Volker Münchow: "Schwarz-Rot-Gold ist die Fahne der Demokratie

Volker Münchow: "Schwarz-Rot-Gold ist die Fahne der Demokratie

„Münte“ kommt zum SPD-Empfang

Müntefering beim SPD-Neujahrsempfang

Hannelore Kraft bei Hart aber fair

Hannelore Kraft ist heute Abend zu Gast bei Frank Plasberg in der Sendung Hart aber fair und diskutiert mit weiteren Gästen zum Thema "Die Schande von Köln – was sind die Konsequenzen?"

Die Sendung beginnt um 21.15 Uhr in der ARD.

Hannelore Kraft: Nordrhein-Westfalen handelt konsequent. Straftäter sind Straftäter, egal wo sie herkommen.

Im Rahmen ihrer Rede beim Neujahrsempfang der SPD-Gelsenkirchen ging Hannelore Kraft auch auf die Übergriffe in der Silvesternacht in Köln ein. Hier gibt es die Passage der Rede zum Nachlesen und Nachhören.

Kommunale Trägerschaft ist die beste Option

Kommunale Trägerschaft ist die beste Option

Offener Brief an den SPD-Bundesvorstand

Offener Brief an den SPD-Bundesvorstand

SPD Velbert besichtigt das Gebiet "Kleine Höhe"

Am Samstag hat die Ratsfraktion der SPD Velbert das Gebiet "Kleine Höhe" besichtigt, auf dem eine Forensik gebaut werden soll.

SPD-Velbert: Stromkästenvorstoß scheitert

SPD-Velbert: Stromkästenvorstoß scheitert

Hannelore Kraft zu Gast in der WDR-Arena

Hannelore Kraft ist heute Abend zu Gast in der WDR-Arena. "Die Flüchtlinge und wir - Wie können wir das schaffen?". Auch dabei: der Präsident des Städte- und Gemeindebundes in NRW, der Soester Bürgermeister Eckhard Ruthemeyer.

Nutzer sozialer Medien können sich während der Sendung über Twitter, Facebook und auf WDR.de mit ihren Fragen beteiligen.

Sendezeit: 20.15 - 21.45 Uhr, im WDR-Fernsehen oder im Live-Stream auf www.wdr.de

Volker Münchow: „Ich schaue zu ihm auf“

Volker Münchow zum Tod von Helmut Schmidt

SPD Velbert: Stadt behält Parkprobleme im Auge

Es ist ein Problem, das im Bezirksausschuss Langenberg wiederholt zur Sprache kam – so auch in jüngster Sitzung: Die Verkehrsgefährdung durch parkende Lkw auf Haupt- und Bonsfelder Straße. Man werde sich der Sache annehmen, ließ das Ordnungsamt den Ausschuss wissen – ebenso wie man sich auch um die von Frank von Hagen (SPD) vorgebrachte Ampelschaltung an der Bonsfelder Straße kümmern werde.

Unmut über die Verzögerung bei der Eröffnung des Bürgerhauses äußerten Wigrid Wohlmann (CDU) und Joachim Weiler (SPD). Sie hätten sich eine frühzeitigere Information erwartet, ließen sie die Verwaltung wissen. Kosten für die verzögerte Wiedereröffnung kommen laut KVV-Geschäftsführer Holger Syhre jedoch nicht auf die Stadt zu. Alle Veranstaltungen hätten kostenneutral, jedoch mit viel Aufwand und Arbeit verlegt werden können, hieß es. Nur der Neujahrsempfang des MTV Langenberg müsse nun doch im Vereinsheim stattfinden.

Zur Sprache kam auch noch ein Antrag der UVB: Sie bat die Verwaltung, zu prüfen, das Servicebüro an der Donnerstraße noch an einem zweiten Wochentag zu öffnen. Die Entscheidung zu solch einem Prüfauftrag wurde jedoch zurückgestellt: Zunächst sollen aktuelle Besucherzahlen vorgelegt werden.

Stadt behält Parkprobleme im Auge | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/velbert/stadt-behaelt-parkprobleme-im-auge-aimp-id11274394.htmlplx1830701779

Ein großer Europäer hat uns verlassen

Bundeskanzler Helmut Schmidt ist tot. Mit ihm verlieren wir einen Politiker, der uneingeschränkt für eine Vertiefung der Europäischen Integration war. Beim SPD-Bundestagparteitag in 2011 hat er das nochmal klargestellt. Respekt vor seiner politischen Kariere und vor einer europäischen Vision, die heute, vielleicht noch mehr als damals, nötig ist.
  • Meldung · Dienstag · 10.11.2015

Hannelore Kraft: Wir verlieren einen großen Deutschen, einen leidenschaftlichen Europäer und einen standfesten Sozialdemokraten

Die Nachricht vom Tod Helmut Schmidts bewegt viele Menschen in Deutschland und Europa. Ich trauere mit ihnen.

Helmut Schmidt gehört zu den großen deutschen und europäischen Staatsmännern des 20. Jahrhunderts. Wir verlieren mit seinem Tod einen großen Deutschen, einen leidenschaftlichen Europäer und einen standfesten Sozialdemokraten, der seinen Weg mit großer Geradlinigkeit und einem klaren Blick für das Machbare ging. Bestimmt von seiner Herkunft und seinen ersten prägenden Lebenserfahrungen waren Frieden und Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität seine Ideale. Helmut Schmidt hat dazu beigetragen, dass sie für viele Menschen Wirklichkeit werden konnten.

Grundwerte sind in der SPD fest verankert

„Dass wir uns für Menschen einsetzen, die Schutz vor Krieg, Not und Verfolgung suchen, ist schon in den Grundwerten – Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität – unserer Partei verankert“, fasste Volker Münchow, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der Velberter SPD, die Diskussion bei der Mitgliederversammlung seines Ortsvereins zusammen. Ihr vorausgegangen waren Berichte des Integrationsratsvorsitzenden Ivo Simic über die aktuellen Entwicklungen in Velbert und von Doris Liebig. Sie unterrichtet als Freiwillige Deutsch in der Landes-Notunterkunft Am Waldschlösschen und erzählte von ihrer Arbeit, den Herausforderungen und der großen Dankbarkeit der Menschen.

ISDL und Jusos: Kommunales Wahlrecht

ISDL und Jusos

Stadt bessert am Bahnhof nach

Stadt bessert am Bahnhof nach

Gemeinsame Erklärung der im Velberter Stadtrat vertretenen Fraktionen

Gemeinsame Erklärung der im Velberter Stadtrat vertretenen Fraktionen

Wuppertal, Bochum, Krefeld, Solingen, Kreis Lippe - freuen uns über fulminante Wahlsiege

Zum Ausgang der Stichwahlen in NRW erklärt André Stinka, Generalsekretär der NRWSPD:

Bei den heutigen Stichwahlen haben die meisten NRWSPD-Kandidatinnen und -Kandidaten ihre Wahl gewonnen. Wir freuen uns sowohl in den Städten als auch im ländlichen Raum über fulminante Wahlsiege. Die Sozialdemokraten haben sich an vielen Orten gegen CDU-Amtsinhaber durchgesetzt.

Erfolge wie die von Andreas Mucke in Wuppertal, Thomas Eiskirch in Bochum, Frank Meyer in Krefeld, Tim Kurzbach in Solingen, Nicole Reschke in Freudenberg, Sabine Anemüller in Viersen oder Axel Lehmann im Kreis Lippe sind Ergebnisse einer harten und langen politischen Arbeit. Wir danken allen Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern.

Die Ergebnisse der Kommunalwahlen im vergangenen und in diesem Jahr haben gezeigt, dass man nicht erst in den sechs Wochen vor einer Wahl um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger werben darf. Es kommt auf die volle Amtszeit an – dafür stehen unsere heute Gewählten.

Kritische Diskussion mit der AG 60 Plus

AG 60 Plus

Fraktionschef mit Neviges-Fokus

Rainer Hübinger steht seit Kurzem an der Spitze der Sozialdemokraten im Rat. Ein Gespräch über seine Heimatstadt.

Gemeinsam gegen Rassismus

Gemeinsam gegen Rassismus